Ski- und Snowboardgebiete in Bayern
Mai 27, 2013

Beim Thema Skifahren in Bayern fallen den meisten die bekannten oberbayerischen Alpenorte ein: Garmisch-Partenkirchen, Ruhpolding, Reit im Winkl und wie sie alle heißen… Viele dieser Städte kennt man als Veranstaltungsorte großer Ski-Events oder als Geburtsorte einiger Skistars. Die Skigebiete dieser Orte sind denn auch allesamt gut ausgebaut, die Pisten gut präpariert. Doch bei der Konzentration auf Oberbayern geraten die z.T. ebenso guten, manchmal aber auch ‚leiseren‘ Skigebiete in anderen Regionen Bayerns leicht in Vergessenheit. Dabei hat Bayern skitechnisch wirklich viel zu bieten und die Suche nach einem Skigebiet außerhalb der oberbayerischen Hotspots kann sich in vielerlei Hinsicht lohnen: Ein Skiurlaub z.B. in Franken ist meist nicht nur preiswerter als in Oberbayern, man findet auch dort wunderbare Skigebiete, die jedoch nicht überlaufen sind.

Im alpinen Bereich und beim Snowboarden tut sich vor allem das Allgäu als Alternative zu den oberbayerischen Alpen hervor.Bad Hindelang, Oberstdorf, Sonthofen, um nur einige zu nennen, sind Orte mit großartigen Skigebieten, die auch in puncto Schneesicherheit gut punkten können. Das Allgäu ist bei Snowboardern und Freeridern beliebt, u.a. wegen der Snow-Parks ‚5ive Alpspitzpark‘ in Nesselwang oder dem ‚Almdudler Steibis Park‘ in Oberstaufen.

Auch Ostbayern, insbesondere der Bayerische Wald, hat hervorragende Skigebiete: Großer Arber, Dreisessel und Geißkopf ziehen Alpinfahrer und Snowboarder an. Für viele ist der Bayerische Wald aber vor allem ein Paradies für Langlauf in Bayern. In Sankt Englmar, Mauth-Finsterau oder im Nationalparkgebiet locken traumhaft schöne Loipen. Beliebt ist der Bayerische Wald dafür, dass er das bietet, was er im Namen trägt, den Wald. Wer die tiefverschneiten, baumbestandenen Pisten und Loipen dieser Region kennt, möchte diese idyllische Skifahr-Romantik nicht mehr missen. Auch die Bodenständigkeit in Ostbayern, die sich nicht zuletzt in der böhmisch angehauchten Küche der Region zeigt, ist für viele ein klarer Pluspunkt für den Bayerischen Wald.

Franken hat sich vor allem als Langlauf-Gebiet einen Namen gemacht, wobei im Fichtelgebirge auch Ski alpin und Snowboarden ein großes Thema sind. Bischofsgrün, der Ort am Skigebiet Ochsenkopf, ist das fränkische Zentrum des alpinen Wintersports. Die Rhön, die Frankenalb und der Frankenwald hingegen sind vor allem bei Ski Langläufern bekannt und beliebt. Skifahren in Franken Herrliche, weitläufige Landschaften mit erstklassig gespurten Loipen lassen das Langfahrer-Herz hier höher schlagen.

Bayern ist immer die erste Adresse für Wintersport in Deutschland und es lohnt sich, einmal einen Blick auf die nicht ganz so bekannten Ski- und Snowboardgebiete in Bayern zu werfen. Hier wird mancher fernab von großem Touristenrummel sein ideales Ski-Gebiet finden.

fichtelgebirge

Advertisements